Schlagzeile des Jahres 2023 gewählt

Sprache

Schlagzeile des Jahres 2023 gewählt

Schlagzeile des Jahres 2023: „Birkenstock latscht an die Börse“

„Birkenstock latscht an die Börse“ ist Schlagzeile des Jahres 2023

Der Verein Deutsche Sprache e. V. (VDS) hat am 10. Januar die Schlagzeile des Jahres 2023 bekannt gegeben. Sieger der Aktion ist die Bild-Zeitung mit „Birkenstock latscht an die Börse“. Der Beitrag fasse den Weg der Firma Birkenstock „von der Öko-Sandale zur Milliardenmarke“ prägnant zusammen. „Birkenstock gilt traditionell als bieder und langweilig, gepaart mit Socken werden die Schuhe oft als das ultimative Erkennungszeichen für Deutsche im Urlaub wahrgenommen“, so Prof. Walter Krämer, Vorsitzender des Vereins Deutsche Sprache (VDS), „hier den Begriff ‚latschen‘ aufzugreifen, um den Gang an die Börse zu symbolisieren, zeigt das Spiel mit den Vorurteilen.“

Auf Platz 2 landete der Spiegel mit „Deutschland gegen den Strom“. So kommentierte das Magazin am 13. April 2023 das Abschalten der letzten drei deutschen Kernkraftwerke. Während überall sonst in Europa neue Kernkraftwerke entstehen, wurden die noch gut funktionierenden deutschen vom Netz genommen.

Den dritten Platz teilen sich die Artikel „Persona non Greta“ (taz) sowie „Schnee von gestern“ (Augsburger Allgemeine). Mit „Persona non Greta“ beschrieb die taz am 14. November 2023 die Reaktionen auf Greta Thunbergs pro-palästinensische Haltung, die von vielen Aktivisten der deutschen Fridays-for-Future-Bewegung scharf verurteilt werde. Die Augsburger Allgemeine spiele mit „Schnee von gestern“ im dazugehörigen Artikel vom 24. Oktober 2023 auf den 70. Geburtstag von Christoph Daum und seine Kokain-Vergangenheit an.

Hintergrund der Aktion

Die vom Verein Deutsche Sprache e. V. gewählte Schlagzeile des Jahres gibt es seit dem Jahr 2010. Die aktuelle Jury besteht aus dem Journalisten Harald Martenstein, dem Sprachwissenschaftler Horst Haider Munske, der Germanistin Stephanie Zabel und dem VDS-Vorsitzenden Prof. Walter Krämer.

Platzierungen 1 bis 20

  • Platz 1: „Birkenstock latscht an die Börse“ (34 Punkte)
    Schlagzeile vom 11.07.2023 (Bild; Thema: Von der Öko-Sandale zur Milliarden-Marke)
  • Platz 2: „Deutschland gegen den Strom“ (29 Punkte)
    Schlagzeile vom 13.042023 (Spiegel; Thema: Die drei letzten deutschen Kernkraftwerke gehen vom Netz. Ein Blick auf Europa zeigt, wie allein die Bundesrepublik mit dieser Entscheidung dasteht)
  • Platz 3: „Persona non Greta“ (28 Punkte)
    Schlagzeile vom 14.11.2023 (taz; Thema: Die Gallionsfigur der FFF-Bewegung wird wegen ihrer propalästinensischen Haltung scharf verurteilt)
  • Platz 3: „Schnee von gestern“ (28 Punkte)
    Schlagzeile vom 24.10.2023 (Augsburger Allgemeine; Thema: 70. Geburtstag von Christoph Daum: Seine Kokain-Vergangenheit wird ihm immer wieder vorgeworfen)
  • Platz 5: „Die Drei von der Zankstelle“ (27 Punkte)
    Schlagzeile vom 14.12.2023 (Nürnberger Nachrichten; Thema: Streit in der Koalition)
  • Platz 5: „30 Prozent können nicht rechnen. Also jeder Zweite.“ (27 Punkte)
    Schlagzeile vom 08.12.2023 (Spiegel; Thema: Immer mehr Schüler verzweifeln an einfachen Rechenaufgaben)
  • Platz 5: „Die Greta-Frage“ (27 Punkte)
    Schlagzeile vom 18.11.2023 (Spiegel; Thema: Drohende Spaltung der Klimabewegung)
  • Platz 8: „Bundeshüpfspiele“ (24 Punkte)
    Schlagzeile vom 30.06.2023 (Spiegel; Thema: Verkindlichung des sportlichen Wettbewerbs, in dem es nicht mehr um Leistung geht)
  • Platz 9: „Twitter schießt den Vogel ab“ (23 Punkte)
    Schlagzeile vom 27.07.2023 (NZZ; Thema: Aus Twitter wird X)
  • Platz 10: „Schwein gehabt!“ (22 Punkte)
    Schlagzeile vom 22.07.2023 (diverse Zeitungen; Thema: Angeblicher Löwe war ein Wildschwein)
  • Platz 11: „Zirkus Krone“ (20 Punkte)
    Schlagzeile vom 05.05.2023 (Hannoversche Allgemeine Zeitung; Thema: Zirkus rund um die Krönung von Charles und die Verbindung von Hannover zur englischen Krone)
  • Platz 12: „Atomkraft? Jein, danke!“ (17 Punkte)
    Schlagzeile vom 15.04.2023 (Augsburger Allgemeine; Thema: drei Perspektiven auf das Abschalten von Atomkraftwerken in Deutschland)
  • Platz 13: „Auge zu und durch“ (16 Punkte)
    Schlagzeile vom 05.09.2023 (Spiegel; Thema: Kanzler Scholz mit Augenklappe)
  • Platz 14: „Berlusconi schon wieder vor Gericht“ (15 Punkte)
    Schlagzeile vom 13.06.2023 (taz; Thema: Berlusconi steht nach seinem Tod erneut vor Gericht: dem Jüngsten Gericht)
  • Platz 15: „Die Sternenkriegerin“ (14 Punkte)
    Schlagzeile vom 10.01.2023 (Bild; Thema: Sabine Mertens‘ Kampf gegen das Gendern bzw. den Genderstern)
  • Platz 15: „Halb zog man sie, halb sank sie hin“ (14 Punkte
    Schlagzeile vom 16.01.2023 (Augsburger Allgemeine; Thema: Rücktritt von Christine Lambrecht als Verteidigungsministerin)
  • Platz 15: „In bestechender Form“ (14 Punkte)
    Schlagzeile vom 15.04.2023 (Krumbach extra; Thema: Bericht über den deutschen Spargel)
  • Platz 18: „Ein Stern versinkt“ (13 Punkte)
    Schlagzeile vom 29.03.2023 (Oberhessische Presse; Thema: Gemeindevertretung in Hessen beschließt auf Genderzeichen wie Sternchen, Doppelpunkte oder Unterstriche zu verzichten)
  • Platz 18: „Der Genderstern bleibt schnuppe“ (13 Punkte)
    Schlagzeile vom 19.07.2023 (Welt am Sonntag; Thema: Der Rat für deutsche Rechtschreibung empfiehlt, Elemente der Gendersprache nur als Sonderzeichen zu behandeln)
  • Platz 20: „Was Goethe dem Schiller vertellte“ (12 Punkte)
    Schlagzeile vom 10.09.2023 (Frankfurter Allgemeine Zeitung; Thema: In der Schweiz stieß Goethe auf die Geschichte von Wilhelm Tell und gab sie an seinen Freund Schiller weiter)
  • Platz 20: „Commander in Chief“ (12 Punkte)
    Schlagzeile vom 28.09.2023 (General-Anzeiger Bonn; Thema: Joe Bidens bissiger Schäferhund „Commander“ als Commander in Chief (= Oberbefehlshaber))
  • Platz 20: „Saures für Süßes“ (12 Punkte)
    Schlagzeile vom 30.06.2023 (General-Anzeiger Bonn; Thema: ungesunde Lebensmittel für Kinder in der Werbung)
  • Platz 20: „Zahnärzte beißen auf Granit“ (12 Punkte)
    Schlagzeile vom 23.06.2023 (Tiroler Tageszeitung; Thema: Initiative einiger Zahnärzte in Innsbruck, eine Zahnarzt-Ambulanz zu eröffnen)

Schlagzeilen der vergangenen Jahre

  • 2022: „Klebe wohl!“ (Süddeutsche Zeitung; 07.04.2022)
  • 2021: „Katarstimmung beim FC Bayern“ (Süddeutsche Zeitung; 30.11.2021)
  • 2020: „Forschung und Leere“ (Westfälische Rundschau; 22.04.2020)
  • 2019: „Baden gehen mit Thomas Cook“ (FAZ; 29.09.2019)
  • 2018: „Grün ist das neue Rot“ (Bild; 14.10.2018)
  • 2017: „1:0 verloren“ (Süddeutsche Zeitung; 25.09.2017)
  • 2016: „Macht. Wahn. Erdogan.“ (Focus; 23.07.2016)
  • 2015: „Der Mann, der die Mauer niederstammelte“ (Süddeutsche Zeitung; 02.11.2015)
  • 2014: „Fluchhafen Berlin“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung; 26.06.2014)
  • 2013: „Yes, we scan!“ (Bild; 10.06.2013)
  • 2012: „Politik. Macht. Einsam.“ (Stern; 43/2012)
  • 2011: „Brüderle bei Ehrlichkeit ertappt“ (taz; 25.03.2011)
  • 2010: „Krieger, denk mal!“ (Zeit; 04.02.2010)

Über meinen Blog

+++ HINWEIS: Dieser Blog befindet sich noch im Aufbau. +++

Herzlich willkommen auf meinem Blog.

Hier geht es um alles, was Text- und Büchermenschen wie mich interessiert. Neben sprachlichen und kulturellen Themen sowie solchen aus der Welt der Bücher sind das unter anderem das (kreative) Schreiben, Redewendungen und ihre Herkunft, skurrile Schlagzeilen und das eine oder andere unnütze Wissen. Und da immer mal wieder Menschen wissen möchten, wie ich denn eigentlich zu meinem Beruf der Lektorin gekommen bin, werde ich hier auch hin und wieder etwas aus dem Nähkästchen plaudern, um genau solche Fragen zu beantworten.
Außerdem informiere ich über Neuigkeiten aus der Welt der Bits und Bytes, etwa wenn Google mal wieder an seinem Algorithmus schraubt und es neue Rankingfaktoren für Internetseiten gibt.

Wenn Ihnen mein Blog gefällt, dann lassen Sie es mich gern wissen und empfehlen Sie ihn weiter. Herzlichen Dank! ツ